History

Marius Maissen, welcher seit seinem zehnten Lebensjahr Judo betrieb, gründete 2003 die erste Trainingsgruppe für No Gi BJJ und MMA in Aarau, woraus im Laufe der Zeit ein angesehenes und erfolgreiches Team entstand. Nenad Kokeza und Gabriel Sabo sind seit langem sowohl als Trainer wie auch als Wettkämpfer ein fester Bestandteil dieser Gemeinschaft.

Durch ständige Weiterbildung, Trainingscamps im Ausland (USA, Thailand, Spanien, Kroatien, Deutschland…) sowie regelmässiger Gastbesuche von Elite Kämpfern aus der ganzen Welt hat sich die Mannschaft stets weiterentwickelt, was sich auch in den nationalen und internationalen Erfolgen zeigte.

Dieses langjährige Vermächtnis (engl. Legacy) geben sie nun in einer neuen (engl. New) Kampfsportschule weiter. 

Gym – Trainingsräumlichkeiten

Die Trainingsräumlichkeiten des New Legacy Aarau befinden sich an der Neumattstrasse 36 in Aarau. Sie sind sowohl von der Autobahn wie auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen.

Das Gym verfügt über folgende Elemente:

  • 240m2 Mattenfläche
  • Hochwertige MMA Matten der Marke Foeldeak
  • Spiegelwand (10 Meter)
  • Separate Abteilung für Krafttraining
  • Sandsäcke, Schlagkissen und Pratzen
  • Diverse Ausrüstung für Functional Training

Sanitäre Anlagen:

  • Separate Toiletten für Männer und Frauen
  • Garderobe mit Duschen

Bistro Lounge, Eingangsbereich:

  • Angenehmer Laminat Boden
  • Sitzgelegenheiten
  • Theke
  • Shop (Sportausrüstung, Nahrungsergänzung)
  • Kiosk (Energieriegel und Sportgetränke)

Die Räumlichkeiten eignen sich sehr gut für verschiedenste Tätigkeiten:

  • Andere Kampfsportarten
  • Yoga
  • Pilates
  • Gymnastik
  • Tanz
  • Turnen

Das Gym kann tagsüber, am Wochenende sowie am Mittwoch Abend von Drittparteien gemietet werden. Für genaue Preise und Konditionen wenden Sie sich an die Gym-Leitung.

Testimonials

Renato Migliaccio
Renato Migliaccio
BJJ Black Belt, Sampa BJJ
<a href="http://newlegacyaarau.ch/application/files/1314/3078/1847/testemonial_renato.mp4 ">Video</a>
Peter Angerer
Peter Angerer
European Shidokan Director und MMA/Grappling Pionier, German Top Team
Ich kenne Marius Maissen und seine Trainer seit Jahren. Die Qualität ihrer Kämpfer, ihres Trainings und ihrer Einstellung zum Sport ist schlichtweg beeindruckend.
Yasubei Enomoto
Yasubei Enomoto
MMA Pro Fighter, Enomoto Dojo
Marius Maissen ist der Greg Jackson der Schweiz
Reto Bucher
Reto Bucher
Ringer, Olympiavierter in Athen 2004, RS Freiamt
Marius ist ein toller Typ, er lebt für den Sport und kann viele Personen für den Kampfsport begeistern. Er war jahrelang bei der Ringerstaffel Freiamt im Training um die Techniken im Ringsport zu erlernen um sie nun akribisch weiter zu geben.
Benjammin Brander
Benjammin Brander
MMA Fighter, 360 Martial Arts
Marius und sein Team verstehen definitiv ihr Handwerk. Die unkomplizierte und freundliche Art der Trainer und Schüler sorgt dafür, dass ich stets gerne bei den „Aargauern“ vorbeischaue, um meine Kampfsport-Fähigkeiten zu erweitern.

FAQ

Soll ich MMA oder BJJ trainieren?

Beim Kampfsport gibt es kein besser oder schlechter. Der entscheidende Faktor bei der Wahl eines Stils ist, was einem besser gefällt. Ein Probetraining im jeweiligen Kurs ist daher in jedem Fall behilflich. 

Wie trete ich dem NLA bei?

Nach den kostenlosen Probetrainings muss jeder Trainierende die schriftliche Beitragserklärung unterzeichnen und den ausstehenden Trainingsbeitrag leisten. 

Ich möchte Kampfsport machen, will mich aber zuerst selber in Form bringen?

Das Trainer-Team im NLA verfügt über langjährige Erfahrung sowohl im Breiten- wie auch im Leistungssport. Es ist die Aufgabe der Trainer, den Neueinsteiger Schritt für Schritt sowohl physisch, wie auch psychisch an die Anforderungen des Sportes heranzuführen. Ein persönliches Aufbautraining ist daher nicht nötig und jeder – unabhängig vom bestehenden Fitnessgrad – ist im NLA willkommen.

Wie oft muss ich trainieren, um gut zu werden?

Die Trainingsintensität hängt eng mit dem Bedürfnis des Trainierenden zusammen. Die Definition von „gut“ ist hierbei sehr breit. Kampfsport wirkt sich positiv auf das Leben der Praktizierenden aus, was in jedem Fall ein Erfolg ist.

Der persönliche Fortschritt des Einzelnen hängt somit stark vom Einsatz des Trainierenden ab. 

Muss ich Wettkämpfe bestreiten?

Wettkampferfahrung wirkt sich in jedem Fall positiv auf die Entwicklung jedes Trainierenden aus. Ob jemand an Wettkämpfen mitmachen kann, entscheidet der Trainer. Die finale Entscheidung liegt aber stets beim Trainierenden selber. Wer nicht kämpfen möchte, muss dies also auf keinen Fall machen.

Wann kann ich MMA Kämpfe bestreiten?

Ob jemand MMA kämpft, wird vom Trainer entschieden. Bis ein MMA Kampf noch Profi-Regeln bestritten werden kann, muss jeder angehende Kämpfer Erfahrungen in anderen Wettkampfsportarten sammeln. Hierzu gehören Wettkämpfe im Grappling, Brazilian Jiu Jitsu sowie Amateur-MMA.

Welche Ausrüstung benötige ich.

Die Ausrüstung hängt von den ausgeübten Sportarten ab. Es wird von jedem Trainierenden erwartet, dass er seine persönliche Ausrüstung stets sauber beim Training bereithält.

Brazilian Jiu Jitsu: Gi (Kimono)

No Gi : Fightshorts, Rashguard (kein T-Shirt), Zahnschutz, Tiefschutz

MMA: Fightshorts, Rashguard (kein T-Shirt), Zahnschutz, Tiefschutz, Schienbeinschoner, Boxhandschuhe, MMA Handschuhe